Niendorf

Im Einsatz mit der SPD Niendorf

Auch in den letzten Wochen waren wir wieder mit der örtlichen SPD im Dauereinsatz: Niendorfer Vereine, Verbände, Kirchen, Reservistenkameradschaft, Feuerwehr und die SPD Niendorf hatten sich auch dieses Jahr wieder in der Kirche am Niendorfer Markt eingefunden, um gemeinsam am Volkstrauertag den Opfern von Kriegen und Verfolgung zu gedenken und zu Versöhnung, Verständigung und Frieden… Weiter »

„Wir für Niendorf“ – Ehrenamtliche Hilfe für Geflüchtete im Stadtteil

Heute konnten wir wieder im Tibarg-Center für die Arbeit der Flüchtlings-Initiative „Wir für Niendorf“ (WfN) werben. Die Initiative sorgt seit über drei Jahren maßgeblich dafür, dass die in unserem Stadtteil entstandenen Unterkünfte gut begleitet und die Menschen bei uns integriert werden können. Die Angebote, bei denen man sich engagieren kann, sind vielfältig: In der Begegnungsstätte… Weiter »

Richtfest für NTSV-Sportzentrum am Bondenwald

Mit großen Schritten geht es am Bondenwald voran. Heute war Richtfest für das neue Sportzentrum mit Gymnastikhalle, Umkleiden und Geschäftsstelle. NTSV-Kassenwart Niels Fölsch, der das Projekt maßgeblich seit langer Zeit von Vereinsseite begleitet, stellte noch einmal das Vorhaben vor und dankte den vielen Beteiligten, die sich für das Projekt engagiert haben. Auch von Seiten der… Weiter »

Niendorfer Gedenken zum Volkstrauertag

Niendorfer Vereine, Verbände, Kirchen, Reservistenkameradschaft, Feuerwehr und die örtliche SPD hatten sich auch dieses Jahr wieder in der Kirche am Niendorfer Markt eingefunden, um heute gemeinsam am Volkstrauertag den Opfern von Kriegen und Verfolgung zu gedenken und zu Versöhnung, Verständigung und Frieden aufzurufen. Nach Gottesdienst und einem Gedenkakt, erfolgte die traditionelle Kranzniederlegung am Denkmal hinter der Kirche…. Weiter »

„Niemals vergessen!“ Gedenkveranstaltung in der Niendorfer Verheißungskirche

Heute Abend war ich zu Gast beim bewegenden Gedenkgottesdienst in der Niendorfer Verheißungskirche und durfte dort von der Geschichte meines Großvaters Herbert Schemmel erzählen, der als Häftling die Konzentrationslager Sachsenhausen und Neuengamme überlebte (hier gibt es weitere Informationen (Kapitel 2)). Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs des Gymnasiums Ohmoor hatten den Abend eindrucksvoll gestaltet und… Weiter »