Schnelsen

Bis zu 700 Prozent Nachtzuschlag – Für späte Flieger wird es deutlich teurer – Neue Entgeltordnung am Flughafen setzt 16-Punkte-Plan um

Das Thema Fluglärm spielt auch in unseren Stadtteilen immer eine wichtige Rolle. Aus aktuellem Anlass finden Sie nachstehend die heutige Pressemitteilung zu der neuen Entgeltordnung, durch die die Nachtzuschläge für verspätete Flieger deutlich erhöht werden. Wir hoffen, dass sich damit die Zahl der Flugverspätungen reduziert und somit auch eine Besserung für die AnwohnerInnen im Flughafen-Umfeld… Weiter »

Girls Day im Wahlkreisbüro

Fünf Mädchen im Alter zwischen 13 und 15 Jahren waren heute zu Besuch in unserem Abgeordnetenbüro. Alle wollten sie – anlässlich des 17. Girls Days – in den Berufsalltag eines Politikers schnuppern. Gestartet wurde um neun Uhr mit einer Vorstellungs- und Fragerunde, wobei deutlich wurde, dass die Mädchen durchaus schon an unterschiedlichen politischen Themen interessiert… Weiter »

Niemals vergessen! Gedenken an die Kinder vom Bullenhuser Damm in Schnelsen-Burgwedel

Am 20. April 1945 ereignete sich in der Schule am Bullenhuser Damm in Rothenburgsort der grausame Mord an 20 jüdischen Kindern, an denen zuvor von der SS Versuche im KZ Neuengamme vorgenommen worden waren. Neben den Kindern wurden auch noch die Pfleger und sowjetische Kriegsgefangene in dem Schulgebäude erhängt. Jährlich gibt es an diesem Tag… Weiter »

Unterwegs im Wahlkreis: NTSV, Tibarg, FEG Lokstedt, Tansania-Kreis, Pro Niendorfer Gehege, Königsspringer Hamburg

Die Frühjahrsferien und letzten Wochen konnte ich wieder nutzen, um mich im Wahlkreis mit Vereinen, Einrichtungen, Gewerbetreibenden und Projekten auszutauschen. Der Niendorfer TSV ist mit seinen über 8.000 Mitgliedern der größte Verein des Wahlkreises und mit Geschäftsführer Mike Schreiber konnte ich am 10. März über die Lage des Vereins, Herausforderungen im Stadtteil und in der… Weiter »

Besuch in der Erstaufnahme in der Schnelsener Flagentwiet

Zusammen mit unserem Eimsbütteler Bundestagsabgeordneten Niels Annen war ich heute erneut zu Besuch in der Erstaufnahme Flagentwiet in Schnelsen. Hier sind derzeit rund 600 Menschen untergebracht, viele von ihnen kommen aus Syrien und Afghanistan. Die Einrichtung war Ende 2015 auf einem ehemaligen Parkplatz in dem Schnelsener Gewerbegebiet eröffnet worden. Betrieben wird die Einrichtung vom Deutschen Roten Kreuz und wir… Weiter »