Im Einsatz für den Stadtteil: Aufräumaktionen an der Tibarg-Begegnungsstätte und in Niendorf-Nord

Bei zwei gelungenen Aktionen konnten wir uns wieder mit vielen Mitstreiterinnen und Mitstreitern für den Stadtteil engagieren.

Am 25. März haben wir zusammen mit Ehrenamtlichen der Flüchtlingsinitiative, BewohnerInnen der örtlichen Unterkünfte und Niendorfer SPD-Mitgliedern das Außengelände beim Tibarg-Schulgebäude „fit für den Frühling“ gemacht. Müll wurde gesammelt, Laub und Beete geharkt, Pflanzen zurückgeschnitten und neue Blumen gesetzt. In dem Gebäude soll bis Dezember 2018 eine Begegnungsstätte eingerichtet werden, in der Angebote für Flüchtlinge und Stadtteilinitiativen stattfinden können.
Wir hoffen, dass es bald losgeht. Vielen Dank an alle, die sich hier engagieren!

Gemeinsam anpacken auf dem Tibarg am 25. März

 

Die Niendorfer GenossInnen im Einsatz

Hier der Artikel aus dem Niendorfer Wochenblatt zur Aktion.

Eine „saubere Aktion“ gab es dann auch am 1. April wieder in Niendorf-Nord! Als örtliche SPD hatten wir zu unserer jährlichen Aufräumaktion aufgerufen, um Grünanlagen, Fußgängerzone und Busbahnhof vom Wintermüll zu befreien.
Viele Müllsäcke wurden gefüllt und vor allem Zigarettenstummel und Verpackungsmaterial konnten massenhaft von Grünflächen und öffentlichen Wegen entfernt werden. Es wäre natürlich wünschenswert, wenn alle ein wenig achtsamer wären und Müll vermieden werden würde.

Unsere tolle Müllsammel-Crew am 1. April

Und es gab bemerkenswerte Funde, u. a. wurden Autoschlüssel und Portemonnaies gefunden, die wir der Polizei übergeben konnten. Gefreut haben wir uns auch über den Zuspruch der Bürger, spontane Mithilfe und sogar einen kleinen Blumengruß, der uns für die Arbeit überreicht wurde.
Vielen Dank an alle fleißigen Helferinnen und Helfer und vor allem an Ishak Ates vom Premium Bistro, der wieder Getränke und einen Imbiss zur Verfügung stellte.