Neue Sportanlage in Stellingen eröffnet

Als sportpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion in Eimsbüttel konnte ich in der Bezirksversammlung viele Projekte begleiten, die zu merkbaren Verbesserungen für die Sportlerinnen und Sportler in unserem Bezirk geführt haben. Dazu gehört auch die Verlagerung der Sportflächen vom Stellinger Sportplatzring zur Vogt-Kölln-Straße.

Blick „von oben“ auf die schöne neue Sportanlage in Stellingen

Auf der Fläche am Sportplatzring ensteht die neue „Stellinger Mitte“ und hier sind Wohnungen, Einzelhandel und auch ein neues Stadtteilhaus vorgesehen. Für den Sport und die Vereine vom SV West-Eimsbüttel („Wespe“) und TSV Stellingen konnten neue Flächen auf dem Universitätsgelände an der Vogt-Kölln-Straße gefunden werden, da das Informatikum seinen Standort an die Bundesstraße verlegt. Ein größerer Flächentausch also, von dem alle Seiten profitieren.

Zusammen mit Wespe-Vorstandsmitglied Michaela Bernicke konnte ich mir heute persönlich ein Bild von der neuen Sportanlage machen. Für die Sportvereine bietet die Anlage an der Vogt-Kölln-Straße zwei moderne Kunstrasenplätze eingebettet in eine wunderschöne Grünlandschaft. Ein dritter Platz wird noch hinzukommen.

Im neuen Funktionsgebäude sind neben Umkleiden und Sanitärbereichen auch Vereinsräumlichkeiten – sowohl für Wespe als auch für den TSV Stellingen – vorgesehen. Die Vereine arbeiten hier im engen Austausch zusammen und durch die neuen attraktiven Sportmöglichkeiten haben die Fußballabteilungen jetzt auch tolle Entwicklungs-Perspektiven für ihre Jugend- und Erwachsenenteams.

Die offizielle Eröffnung der Anlage wird am 7. Juli stattfinden.

Informationen zu den Vereinen finden Sie hier: