Sanierung unserer Straßen geht weiter voran

Der Sanierungsstau auf Hamburgs Straßen wird immer weiter aufgelöst. Insgesamt sollen in dieser Legislaturperiode mindestens 500 Kilometer Fahrbahn, bzw. Fahrstreifen in Ordnung gebracht werden. Eine Anfrage meiner Fraktionskollegen Andreas Dressel und Martina Koeppen ergab nun, dass in 2015, 2016 und dem 1. Halbjahr 2017, also zur Halbzeit der Wahlperiode, bereits 301 Kilometer saniert wurden. Von diesen Anstrengungen profitieren auch unsere Stadtteile:

So wurde 2016 auf dem Straßenzug Friedrich-Ebert-Straße – Frohmestraße 3,3 km Fahrbahn saniert sowie

  • in Niendorf der Sachsenweg (Stichstraße östl. Vielohweg und zwischen Haus-Nr. 28 und Chaukenweg)
  • in Schnelsen die Spanische Furt auf ganzer Länge und
  • in Lokstedt der Hagendeel zwischen Hinter der Lieth und Baarkamp

Im Rahmen erstmaliger endgültiger Herstellungen wurden 2016 die Promenadenstraße, der Münchhausenweg und der Halstenbeker Stieg fertiggestellt.

Im Jahr 2017 wurden saniert bzw. sind in Planung:

Burgwedel zwischen Oldesloer Straße und Schleswiger Damm, Kranichhorst, Wendlohstraße zwischen Hadermannsweg und Joachim-Mähl-Straße, Vielohweg zwischen Autobahnbrücke und Perckentinweg sowie zwischen Paul-Sorge-Straße und Sachsenweg sowie die Kollaustraße zwischen Nedderfeld und Sootbörn.

Um den Sanierungsstau der CDU-Senate zu beseitigen, wurden auch die finanziellen Mittel erheblich aufgestockt. Und dass das Geld in die Erneuerung der Fahrbahnen investiert wird, ist überall auch sichtbar. Ende diesen Jahres wird dann mit voraussichtlich 174 Kilometer sanierter Fahrbahn der ohnehin ambitionierte Zielwert von jährlich 100 Kilometern wieder deutlich übererfüllt. Der Verfall unserer Straßeninfrastruktur wurde damit gestoppt und insgesamt eine Verbesserung des Straßenzustandes erreicht. Mit der Digitalisierung der Baustellenkoordinierung wurde außerdem eine wesentliche Steigerung der Effizienz und eine geringere Belastung durch Baustellen erreicht.

Die Anfrage mit den entsprechenden Antworten und Straßenlisten finden Sie hier.