…und dieses Jahr blieb es trocken… Bericht vom Tibarg-Fest 2016

In den letzten Jahren schien es so, als würde es für das Stadtteilfest auf dem Tibarg eine eigene Bauernregel geben. Pünktlich zu jedem Fest-Samstag, bei dem in jahrelanger Tradition Kirchen, Vereine, Einrichtungen und Parteien auf dem Tibarg stehen, setzte das schlechte Wetter ein und es wurde kalt und vor allem nass. Und der frühmorgendliche Wetter-Blick aus dem Fenster versprach eine Fortsetzung dieser unliebsamen Tradition: Es plätscherte und windete und die Lust auf viele Stunden Stadtteilfest hielt sich stark in Grenzen.

Dies änderte sich fast schlagartig mit dem Aufbau unserer Stände, denn es blieb zumindest trocken. Und es besserte sich fast stündlich, da gegen Mittag das erste Mal die Sonne sich blicken ließ und somit auch mehr und mehr Besucherinnen und Besucher auf den Tibarg strömten.

An unserem SPD-Stand war die Präsenz den ganzen Tag über wieder hervorragend und wir konnten ordentlich für unser Kinderfest am kommenden Samstag (9.7., 15 – 18 Uhr, Sportanlage Sachsenweg) werben, uns mit interessierten BürgerInnen austauschen und in Nachbarschaft zu einer ganzen Reihe von Niendorfer Einrichtungen, Kirchen und Vereinen gab es wieder ausreichend Zeit für längere Gespräche.

IMG_8396

Und auch mit dem Niendorfer Jugendforum waren wir wieder vor Ort und konnten unseren Verein mit einer neuen Beach-Flag präsentieren. Unsere Informationen über die Unterstützungsmöglichkeiten und Aktivitäten des Vereins, führten dazu, dass wir im Laufe des Tages auch gleich einen weiteren Förderantrag hereinbekamen. Wer mehr über das Jugendforum wissen oder unsere Arbeit unterstützen möchte, findet hier weitere Informationen.

Jugendforum (1.7.16)

Mit Andreas Sanmann, Hannes Lübbermann und Britta Schumann vom Vorstand des Jugendforums Niendorf