Verbandstag des Hamburger Fußball-Verbandes: Verabschiedungen und Neuwahlen

Heute war ich als Vorsitzender des Sportausschusses zu Gast beim Verbandstag des Hamburger Fußball-Verbandes im Grand Elysee Hotel.

Nach Grußworten – von Sportstaatsrat Christoph Holstein, HSB-Präsident Eddy Mantell und DFB-Schatzmeister Dr. Stephan Osnabrügge – wurden in diesem Rahmen Volker Okun sowie Hannelore Ratzeburg für ihre langjährige Tätigkeit im Verband mit Standing Ovations verabschiedet. Okun war 26 Jahre Mitglied des Präsidiums; Ratzeburg stand 44 Jahre an der Spitze des Ausschusses für Frauen- und Mädchenfußball. Beide wurden zu HFV-Ehrenmitgliedern ernannt.

Bei den Wahlen wurde dann u.a. HFV-Präsident Dirk Fischer im Amt bestätigt.

Im weiteren Verlauf wurden Satzungs-Änderungen und einige Anträge diskutiert. So wurde ein Antrag zur Reduzierung der Oberliga Hamburg von 18 auf 16 mit großer Mehrheit abgelehnt. Die Sperre nach der fünften Gelben Karte und einer Gelb-Roten Karte von der Bezirksliga an aufwärts soll ab der kommenden Serie eingeführt und in den Durchführungsbestimmungen des HFV geregelt werden.

Rede des DFB-Schatzmeisters Dr. Stephan Osnabrügge