„Viel erreicht für Niendorfs Jugend“ – Bericht von der Jahreshauptversammlung des Jugendforums Niendorf

Heute hat das Jugendforum Niendorf seine Jahreshauptversammlung abgehalten und mich wieder zum Vorsitzenden gewählt. Nachstehend finden Sie unsere Pressemitteilung dazu:

Jahreshauptversammlung des Jugendforums Niendorf: „Viele tolle Projekte gefördert“

Das Jugendforum Niendorf konnte bei der Jahreshauptversammlung am 19. Mai im Haus der Jugend Niendorf auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Rund 5.000 Euro konnte der Verein im letzten Jahr für Jugendprojekte oder die Förderung von Jugendlichen im Stadtteil zur Verfügung stellen. „Wir freuen uns, dass wir mit unseren Mitteln viele tolle Projekte fördern konnten. So wurden Jugendkonzerte, Jugendreisen oder Film- und Kulturprojekte bezuschusst“, so Marc Schemmel, Vorsitzender des Jugendforums. „Zudem konnten wir wieder gezielt Niendorfer Jugendliche finanziell fördern, die sich sonst die Teilnahme an Kursen zur Vertiefung ihrer Talente nicht hätten leisten können.“

Möglich wurden die Förderungen durch Mitgliedsbeiträge und Spenden, über die sich das Jugendforum finanziert. Der Vorstand bedankte sich noch einmal ausdrücklich für die großzügigen Spenden, die es – u.a. über das Tibarg-Center und die Tibarg-Arbeitsgemeinschaft – in der Vergangenheit gegeben hatte.

 

Kontinuität im Vorstand

Bei der Versammlung standen turnusgemäß auch wieder Neuwahlen an. Vorsitzender bleibt Marc Schemmel, der dieses Amt seit 2011 bekleidet. Er wurde ebenso einstimmig wiedergewählt wie der Kassenwart Andreas Sanmann und die Revisoren Dr. Monika Schaal und Nils Harringa, der frühere Vorsitzende des Jugendforums.

Den Vorstand komplettieren Hannes Lübbermann (stellv. Vorsitzender, langjähriger Leiter des Haus der Jugend Niendorf), Detlef Erdmann (Schriftführer, Schulleiter Gymnasium Ohmoor) sowie die Beisitzer Joachim Wriede und Britta Schumann, die in diesem Jahr nicht zur Wahl standen.

Rückblick

Im Jahresbericht stellte der Vorstand noch einmal die Schwerpunkte des vergangenen Jahres heraus. Neben der Projektförderung stand 2014 die Verleihung des Jugend-Oscars im Mittelpunkt. Durch Hinweise im Niendorfer Wochenblatt und direkte Ansprache Niendorfer Vereine und Einrichtungen waren viele tolle Vorschläge eingegangen. Am 21. Juni konnte im Finn Ehlerding den mit 250,- Euro dotierten Jugend-Oscar in Empfang nehmen. Ehlerding war dem Jugendforum von verschiedenen Seiten für sein vielfältiges ehrenamtliches Engagement vorgeschlagen worden. Der 2. Platz und damit 150,- Euro gingen an den Kinder- und Jugendausschuss der ev.-luth. Kirchengemeinde Niendorf. Der dritte Platz (100,- Euro) ging an die Technik-AG des Gymnasium Ohmoors.

Auch die Entwicklung der Mitgliederzahlen im Jugendforum ist weiter erfreulich und im Vergleich zum Vorjahr leicht angestiegen. Natürlich freut sich der Verein über jedes weitere Mitglied und jede weitere Unterstützung der Arbeit.

Ausblick

Auch künftig hat es sich das Jugendforum zur Aufgabe gemacht, bei der Realisierung von Jugendprojekten im Stadtteil behilflich zu sein und gezielte Unterstützung gerade den Jugendlichen zukommen zu lassen, die sich „von Haus aus“ Kurse zur Talentvertiefung oder Teilnahme an Jugendreisen und Freizeiten nicht leisten können.

Informationen zum Jugendforum und den Fördermöglichkeiten sind alle leicht zugänglich im Internet auffindbar: www.jugendforum-niendorf.de