Lokstedt

Lokstedt ist als Heimat des NDR-Fernsehens bekannt, von hier wird täglich die Tagesschau ausgestrahlt. Der 4,9 km² große Stadtteil ist aber noch mehr, nämlich Wohnort für mittlerweile fast 28.000 Menschen. Das Wahrzeichen ist ein neogotischer Wasserturm von 1911.

Der hohe Anteil an Grünflächen und die gute Verkehrsanbindung sorgen dafür, dass die City schnell erreichbar ist. Lokstedt ist ein besonders bei Familien mit Kindern beliebtes Wohnquartier und der Lokstedter Steindamm zwischen Martinistraße und Butenfeld eine richtige Sportmeile.

Die Hochhäuser der Lenzsiedlung bieten gut 3.000 Menschen aus über 60 Nationen ein Zuhause. Die dort geleistete Arbeit für ein gutes nachbarschaftliches Zusammenleben wurde in den letzten Jahren vielfach ausgezeichnet.

Die Lenzsiedlung

Die Lenzsiedlung

An der Sottorfallee ist das Bürgerhaus Lokstedt zu Hause – ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt, mit einem attraktiven Kultur- und Freizeitangebot.

In Nähe zur U-Bahn Hagendeel steht die denkmalgeschützte Amsinck-Villa, für deren Sanierung wir uns einsetzen. Die Hamburgische Bürgerschaft hat auf Initiative der SPD-Fraktion dafür 500.000 Euro aus dem „Sanierungsfonds Hamburg 2020“ bereitgestellt. Die Bezirksversammlung Eimsbüttel beteiligt sich mit 150.000 Euro an der Sanierung der historischen Gebäudes. Im Jahr 2016 soll dann hier eine Kita einziehen.

Informationen zur örtlichen SPD Lokstedt finden Sie hier.