„Wir stehen Rede und Antwort – auch bei schwierigen Themen“

Am heißesten Tag des Jahres standen wir heute mit der SPD Niendorf wieder Rede und Antwort auf dem Tibarg, unter anderem ging es natürlich um das Thema der Flüchtlingsunterbringung in der Stadt und im Stadtteil. Die von der Sozialbehörde geplanten Notmaßnahmen  – u.a. auch auf dem P+R-Parkplatz am Tibarg – beschäftigt die NiendorferInnen und insbesondere die AnwohnerInnen. Wir konnten viele Gespräche führen und zumindest vermitteln, in welcher dramatischen Situation wir uns derzeit in Hamburg befinden. Die Kritik an der Informationspolitik der Behörden ist auch aus meiner Sicht absolut nachvollziehbar. Akzeptanz kann  – auch bei Notmaßnahmen – nur gewonnen werden, wenn die Akteure und Menschen vor Ort sich eingebunden fühlen.

IMG_5377 4.7.15

Vielen Dank auch an unseren Bundestagsabgeordneten Niels Annen für die Unterstützung.