AKTUELLES

Aktuelles aus der Bürgerschaft: Gegenwind für Spekulanten, Rückkauf der Fernwärme, Verbesserung der Baustellenkoordination

In der letzten Woche hatte die Stadt Hamburg bekannt gegeben, das Vorkaufsrecht für 32 Wohneinheiten auf St. Pauli wahrzunehmen. Zuvor hatte es ein Investor abgelehnt, die Bestimmungen der Sozialen Erhaltungsverordnung zu berücksichtigen. Unter dem Motto „Ausübung von Vorkaufsrechten – Hamburg geht konsequent gegen Wohnungsspekulanten vor und schützt die Mieterinnen und Mieter“ haben wir in der… Weiter »

Uwe-Seeler-Preis für ETV und NTSV

Der Eimsbütteler TV und mein Heimatverein, der Niendorfer TSV, sind heute vom Senat mit dem Uwe-Seeler-Preis für Ihre vorbildliche Fußball-Jugendarbeit im Rathaus ausgezeichnet worden.  Für beide Vereine gab es dafür jeweils 5.000,- Euro für die Vereinsjugend. Herzlichen Glückwunsch! Der Preis wurde bereits zum 32. Mal verliehen. Sportstaatsrat Christoph Holstein und Carl-Edgar Jarchow, Vizepräsident des Hamburger… Weiter »

Gute Nachrichten für den Sport: Hamburger Sportbund beschließt Sportfördervertrag

Die Mitgliederversammlung des Hamburger Sportbundes hat gestern mit sehr großer Mehrheit den neuen Sportfördervertrag beschlossen. Die Erhöhung auf über 10 Millionen Euro bedeutet eine deutliche Steigerung zum bisherigen Vertrag. Das heißt: Mehr Geld für den organisierten Sport in allen Bereichen – bei der Förderung der Vereine und Verbände, im Breiten- und Leistungssport, bei der Sportinfrastruktur… Weiter »

Niemals vergessen! Gedenkabend in der Verheißungskirche Niendorf zu den Pogromen am 9. November

Mit bewegenden Texten gedachten Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs des Gymnasium Ohmoors gestern Abend wieder in der voll besetzten Niendorfer Verheißungskirche des Jahrestages der Pogrome. Im letzten Jahr hatte ich im Rahmen dieser Gedenkveranstaltung von der Erfahrungen meines Großvaters in den NS-Konzentrationslagern berichten können; dieses Jahr schilderte der 99-jährige Wilhelm Simonsohn von seinen Erlebnissen in… Weiter »

Nachgefragt für Schnelsen: Gefahrguttransporte und Standort Feuerwehr

Heute ging es zusammen mit dem Bezirksabgeordneten Koorosh Armi zu Bürgergesprächen nach Schnelsen. In der Bäckerei Junge wurde u.a. über Perspektiven für die Frohmestraße, Wohnungsbau und Verkehrsthemen diskutiert. Erneut nachgefragt haben wir zudem zu zwei Themen, die den Stadtteil Schnelsen bewegen. Gefahrguttransporte können durch Schnelsener Tunnel fahren Die Frage, wie mit Gefahrguttransporten während und nach den Bauarbeiten auf der A7 umgegangen wird,… Weiter »