AKTUELLES

Nachgefragt für Niendorf: Pflegekonzept für den Grootseepark

Nachdem wir eine Initiative auf den Weg gebracht haben (hier der Bericht), die Geschichte des Grootseeparks zusammen mit Verwaltung, Familie Kossmann und örtlichem Geschichtsverein (Forum Kollau) aufzuarbeiten (vor rd. 100 Jahren wurde hier das Moorbad eröffnet), beschäftigt uns nun das Park- und Pflegekonzept für die Grünanlage im Niendorfer Norden. Die Bauruine des ehemaligen Kossmann-Wohnhauses wurde… Weiter »

Nachgefragt für Schnelsen: Was wird aus dem Gut Wendlohe?

Das Gut Wendlohe in Schnelsen wurde 1882 erbaut, 1896 von dem Eimsbütteler Apotheker Ernst Sandow erworben, dessen Nachfahren das Gut bis 1965 landwirtschaftlich nutzten. Bis 1965 hatte das Gut eine Größe von über 400 Hektar Land und war somit der größte Hof, den es in Schnelsen jemals gegeben hat. Anschließend war hier bis 1975 die Reiterstaffel der Polizei… Weiter »

Besuch beim „Herz von Schnelsen“

Zusammen mit meiner Wahlkreiskollegin Monika Schaal war ich heute zu Besuch in der Frohmestraße, also im „Herz von Schnelsen“ und den Akteuren der gleichnamigen Interessensgemeinschaft. Wir sprachen mit den Vorstandsmitgliedern und Geschäftsleute Barbara Poser und Benno Matthiesen sowie Bernd Hoffmann vor allem über die zukünftige Ausgestaltung der Frohmestraße. „Wir sind froh, dass nun endlich auch… Weiter »

„Auf den Weg gebracht“: Das neue ETV-Sportzentrum am Lokstedter Steindamm

2017 wurde mir erstmalig in kleiner Runde die Projekt-Idee des ETV für ein neues Sportzentrum am Lokstedter Steindamm vorgestellt. Und auch wenn damals noch nicht absehbar war, in welche Richtung sich das Vorhaben entwickelt, war schon klar, dass dieses ehrgeizige Vorhaben aus Sport-Sicht absolut unterstützenswert ist, gerade vor dem Hintergrund, dass wir kaum neue Sportflächen ausweisen… Weiter »

Aktuelles aus der Bürgerschaft: Seniorenticket und neues Sportzentrum Hoheluft

In die heutige Bürgerschaftssitzung haben wir einen Antrag eingebracht, mit dem wir eine Verbesserung für die rund 55.000 Nutzer des HVV-Seniorentickets ab 63 Jahren erreichen wollen. Demnach soll die bisherige Sperrzeit für dieses Ticket von 6 bis 9 Uhr wegfallen. Wir ermöglichen vielen Senioren so die Grundlage für eine hohe und bezahlbare Lebensqualität im Alter… Weiter »