Neue Gehege-Aussichtsplattform ist fertig

Das Niendorfer Gehege ist um eine kleine Attraktion reicher. An der nordöstlichen Ecke vom Wildgehege, an der Kreuzung, wo sich drei Hauptwege kreuzen, ist in Kooperation mit dem Verein Pro Niendorfer Gehege und der bezirklichen Forstverwaltung eine neue Aussichtsplattform entstanden.

Von hier aus lassen sich Rehe und Hirsche gut beobachten und auch die Wald- und Wiesenflächen wurden aufgewertet. Durch die Anlage einer Natursteinmauer gibt es zudem neue Lebensorte für Tiere – u.a. Fledermäuse – und Pflanzen.

Wir konnten hierfür aus den sogenannten Tronc-Mitteln der Bürgerschaft 9.000 Euro bereitstellen; 7.000 Euro kamen vom Verein Pro Niendorfer Gehege hinzu.

Hier der aktuelle Bereicht aus dem Niendorfer Wochenblatt.

Auch die kleinen Gehege-Besucherinnen und Besucher konnten sich über 4.000 Euro aus den Tronc-Mitteln freuen: Auf dem beliebten Gehege-Spielplatz wurden die alten Federwipptiere ersetzt und ein neuer Fallschutzbelag an der Hangrutsche installiert.