„Wir haben viel erreicht“ – Bericht von der Jahreshauptversammlung des Vereins Pro Niendorfer Gehege

Viele gute Nachrichten konnten heute bei der Jahreshauptversammlung des Vereins Pro Niendorfer Gehege vom Vorstand und vom Förster verkündet werden:

  • Der Zustand des Waldes ist gut und hat auch die schweren Stürme der letzten Zeit gut überstanden
  • Pro Jahr wachsen 500 m³ Holz im Gehege nach
  • Nach wie vor werden Rücke-Pferde für einen umweltfreundlichen und waldschonenden Holztransport eingesetzt
  • Das politische Gesamtkonzept für das Niendorfer Gehege – von uns auf den Weg gebracht – hat an vielen Stellen zu sichtbaren Verbesserungen geführt, u.a. bei den Renaturierungen am Lokstedter Holt oder beim neuen Gehege-Unterstand
  • Gearbeitet wird an folgenden Punkten: Eingangssituation zum Wald an der Niendorfer Kirche, Wegesituation zwischen Waldcafé Correll und der Pony-Wiese, Herstellung einer weiteren Aussichtplattform beim Wild-Gehege

Bei den anschließenden Wahlen wurde u.a. Susanne Egbers wieder einstimmig zur Vorsitzenden gewählt. Herzlichen Glückwunsch. Ein tolles Vorstandsteam unterstützt sie bei der Arbeit.

Aus dem Vorstand verabschiedet wurden an diesem Abend mit Hans-Joachim Jürs und Dr. Lucian Neitzel zwei ganz besondere Streiter für die Interessen des Niendorfer Geheges, die aber versprachen, sich auch künftig für den Verein zu engagieren. Die Versammlung dankte Ihnen für die geleistete Arbeit mit großem Beifall.

HaJo Jürs

Herwyn Ehlers dankt Hans-Jochim Jürs für seine Arbeit im Vorstand

Hier finden Sie einen Bericht des Vereins zur Versammlung sowie weitere Informationen zum Verein: http://www.pro-niendorfer-gehege.de/index.php/termine/27-aktuelles-veraenderungen-im-vorstand