Eröffnung des Integrationscafés „why not“ in Lokstedt

Gestern hat das Begegnungszentrum und Integrationscafé „why not?“ in Lokstedt eröffnet. Das Café der Freien evangelischen Gemeinde soll ein Anlaufpunkt zum Kennenlernen von Flüchtlingen und Bewohnerinnen und Bewohnern des Stadtteils werden.

Pastor Uwe Klüter konnte bei der launigen Eröffnungsfeier viele Menschen im Gemeindesaal an der Emil-Andresen-Str. 34 begrüßen. Flüchtlinge und ehrenamtliche Helferinnen und Helfer berichteten von ihren positiven Erfahrungen in anderen Einrichtungen; der bezirkliche Sozialdezernent lobte das beispielhafte Engagement der FEG und der vielen Ehrenamtlichen in Lokstedt.

Die Bezirksversammlung Eimsbüttel hat als Starthilfe bezirkliche Sondermittel in Höhe von knapp 2.800 € zur Verfügung gestellt.

Das Integrationscafé soll immer am Dienstag von 15-21 Uhr in den Räumlichkeiten der FEG seine Türen öffnen. Ein Besuch lohnt sich!