Lokstedter Bürger-Dialog bei Kaffee und Kuchen

Zufriedene Gesichter bei unserem Lokstedter Bezirksabgeordneten Ernst Christian Schütt und mir nach dem gut besuchten Bürger-Dialog heute im Kleinen Hofcafé in der Lokstedter Grelckstraße.

Zwei Stunden Gespräche über Stadt und Stadtteile – und wieder einmal zeigte sich, dass nicht unbedingt immer die großen Themen im Fokus stehen, sondern sich die Menschen auch sehr für die Belange direkt in ihrem Stadtteil interessieren.

Und somit gab es eine rege Diskussion um viele Lokstedter Themen: Zukunft der Grelckstraße, Lycée Français, Bauwagenplatz, Veloroute, Kleingärten, Grünerhalt und noch mehr.

Besonders lebhaft wurde die Situation in der Grelckstraße diskutiert. Die Kernfragen dabei: Wie lässt sich die Verkehrssituation mit dem Ziel eines vernünftigen Nebeneinanders aller Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer gestalten? Und:  Wie lässt sich gleichzeitig das Angebot an Einzelhandelsgeschäften und gastronomischen Angeboten erhöhen?

In dieser Hinsicht hat sich schon einiges getan: Seit der Gründung 2016 beschäftigt dich die Zukunftswerkstatt Lokstedt 2030 auch mit diesem Thema, seit letztem Jahr schwerpunktmäßig.

Ein „Runder Tisch Grelckstraße“ wurde ins Leben gerufen, bei dem mit Anwohnerinnen und Anwohnern, Grundeigentümerinnen und -eigentümern, Gewerbetreibenden aus der Grelckstraße zusammen mit Politik,  Verwaltung und Polizei kurz- und langfristige Möglichkeiten einer Um- und Neugestaltung der Grelckstraße angegangen werden.

Hier der Link zur Zukunftswerkstatt:

https://www.buergerhaus-lokstedt.de/zukunftswerkstatt/

Immer wieder ein Thema ist auch die Sauberkeit im öffentlichen Raum.

In dieser Hinsicht kann jede/r mithelfen: Die Stadtreinigung Hamburg (SRH), die jetzt im gesamten öffentlichen Raum für die Sauberkeit zuständig ist, hat eine Hotline, unter der Verschmutzungen mitgeteilt werden können, die dann spätestens am dritten Tag beseitigt werden, zu einem hohen Anteil schon umgehend.

Hier noch einmal die Telefonnummer:  040/2576-1111.

Das alles gehört zu unserer Sauberkeitsoffensive, die wir im letzten Jahr in der Bürgerschaft, gestartet haben. Und seit die SRH darüber hinaus die Verantwortung für Grün- und Erholungsanlagen übernommen hat, sind diese sichtbar sauberer – wir investieren dafür insgesamt rund 80 Millionen Euro pro Jahr!

Zum Schluss erwähnen muss ich auf jeden Fall die wieder einmal gemütliche Atmosphäre im Kleinen Hofcafè, inklusive sehr netter Bedienung und vor allem leckerstem Kuchen. Wer noch nicht da war, sollte unbedingt mal hingehen.

Vielen Dank für Gastfreundschaft und das Interesse!