Was passiert mit der Villa an der Niendorfer Straße in Lokstedt?

In Lokstedt steht an der Niendorfer Straße 70 eine prachtvolle, denkmalgeschützte Villa aus der Gründerzeit, deren weitere Perspektive unklar ist.

Beim Vor-Ort-Termin in der Niendorfer Straße

Letzte Woche wurden wir vom Grundstücksnachbarn Thomas Kraske angeschrieben, der nach jahrelangem Leerstand fürchtet, dass das Gebäude weiter verfällt und irgendwann abgerissen werden könnte.

Mit diesem Thema haben wir uns umgehend an Kulturbehörde und Denkmalschutzamt gewandt.
Von dort gab es die Rückmeldung: „Das Denkmalschutzamt hat vor Kurzem den äußeren Zustand des Gebäudes begutachtet. Nach aktuell möglichem Kenntnisstand besteht durch Einwirkung von außen keine Gefahr für das Denkmal. Das Denkmalschutzamt hat derzeit jedoch trotz wiederholter Bemühungen keinen Kontakt zum aktuellen Eigentümer und somit auch keinen Zutritt zum Denkmal, um sich einen umfänglichen Eindruck vom Zustand des Gebäudes zu verschaffen. Das Denkmalschutzamt hat die denkmalgeschützte Villa im Blick und sucht weiterhin den Kontakt zum Eigentümer.“

Auch der Denkmalverein Hamburg (hier mit weiteren Information zur Villa) und das Bezirksamt sind informiert und die kommunale Politik wird das Thema weiter im Blick haben.

Ich hoffe sehr, dass es hier mit allen Beteiligten gelingt, eine gute Perspektive für die Villa zu finden. Wir bleiben dazu im engen Austausch.