Wie geht’s weiter im Bezirk? Klausurtagung der SPD-Bezirksfraktion Eimsbüttel

Am Wochenende stand die jährliche Klausurtagung der SPD-Bezirksfraktion Eimsbüttel an, an der neben den Abgeordneten auch die sog. Beigewählten aus den bezirklichen Ausschüssen sowie VertreterInnen aus dem SPD-Kreis teilnahmen. In diesem Jahr war Timmendorf an der Ostsee Austragungsort der Tagung. An Umgebung und schönem Wetter konnten wir uns aber in erster Linie nur durch die Fensterscheiben des Tagungsraumes erfreuen.

Im Mittelpunkt der Tagung stand der Austausch über die aktuelle Flüchtlingssituation und die Maßnahmen im Bezirk sowie die weitere bezirkliche Entwicklungsplanung. Hierzu gab es interessanten Input seitens der Stadt- und Verkehrsplaner von ARGUS zum Thema Verkehr und Mobilität sowie einen Ausblick des Eimsbütteler Baudezernenten Kay Gätgens auf die Entwicklungsmöglichkeiten des Bezirkes. Die Themen werden uns auf verschiedenen Ebenen weiter beschäftigen und natürlich wird es zur weiteren bezirklichen Entwicklungsplanung auch wieder einen öffentlichen Workshop geben, bei dem sich alle Interessierten beteiligen und einbringen können. Wer Interesse am derzeitigen Bezirklichen Entwicklungsplan 2014-2018 hat, kann diesen hier nachlesen.

IMG_7501

Die Niendorfer Delegation bei der Klausurtagung: Guido Bäcker, Wilfried Mahnke, Daniel Dahlke, Marc Schemmel, Ines Schwarzarius, Jutta Seifert, Nils Harringa (v.l.n.r.)