Schnelsen

„Lebhafter Klönschnack-Abend in Niendorf“

Gestern Abend gab es im Schweizer Haus in Niendorf bei unserem „Politischen Klönschnack“ trotz Hamburger „Schietwedders“ eine erfreulich große Resonanz. Über 40 Bürgerinnen und Bürger diskutierten mit unseren Niendorfer Bezirks-Spitzenkandidaten, Ines Schwarzarius und Torge Urbanski, und mir in gemütlicher Atmosphäre über große und auch viele kleinere politische Themen. Zum Einstieg gab es von mir einige… Weiter »

Nachgefragt für Schnelsen: Was wird aus dem Gut Wendlohe?

Das Gut Wendlohe in Schnelsen wurde 1882 erbaut, 1896 von dem Eimsbütteler Apotheker Ernst Sandow erworben, dessen Nachfahren das Gut bis 1965 landwirtschaftlich nutzten. Bis 1965 hatte das Gut eine Größe von über 400 Hektar Land und war somit der größte Hof, den es in Schnelsen jemals gegeben hat. Anschließend war hier bis 1975 die Reiterstaffel der Polizei… Weiter »

Besuch beim „Herz von Schnelsen“

Zusammen mit meiner Wahlkreiskollegin Monika Schaal war ich heute zu Besuch in der Frohmestraße, also im „Herz von Schnelsen“ und den Akteuren der gleichnamigen Interessensgemeinschaft. Wir sprachen mit den Vorstandsmitgliedern und Geschäftsleute Barbara Poser und Benno Matthiesen sowie Bernd Hoffmann vor allem über die zukünftige Ausgestaltung der Frohmestraße. „Wir sind froh, dass nun endlich auch… Weiter »

Girls‘ Day im Wahlkreisbüro und Rathaus am 28. März

Wegen der späten Osterfeiertage findet der Girls‘ Day dieses Jahr schon am Donnerstag, 28. März statt, und nicht wie üblich am 26. April. Meine Kollegin Monika Schaal und ich möchten interessierten Mädchen wieder die Gelegenheit geben, einen Tag lang in den Politiker-Alltag zu schnuppern. Vormittags werden die Schülerinnen die Wahlkreis- und Bürgerschaftsarbeit im Büro in… Weiter »

Was wird aus dem Sassenhof?

Was wird aus dem Schnelsener Sassenhof? Ein Thema, das mich immer wieder während meiner kommunalpolitischen Tätigkeit beschäftigt hat und das auch heute viele Menschen im Wahlkreis interessiert. Der Sassenhof entstand im 18. Jahrhundert, wurde 1759 erstmals urkundlich erwähnt und repräsentiert die ursprünglichen Dorfstrukturen Schnelsens. Seit 1988 steht die Anlage unter Denkmalschutz und es gab immer… Weiter »