Schnelsen

Hilfe für Niendorfer Reiterpark

„Das Glück dieser Erde, liegt auf dem Rücken der Pferde.“ Auch für den Reiterpark PieRa e.V. auf der Grenze zwischen Niendorf und Schnelsen hat die Corona-Pandemie weitreichende Folge, da durch den Wegfall des Reitunterrichts die Finanzierungsgrundlage für die Versorgung der Ponys und Pferde wegfällt und keine Rücklagen vorhanden sind. Auch hier konnte über die Hamburger Corona Soforthilfe… Weiter »

„Bleibt an Bord – alles für den Sport“: Jetzt unsere Sportvereine stärken | Sport-Nothilfefonds gestartet

Auch unsere Sportvereine sind in diesen Zeiten von den Auswirkungen der Corona-Pandemie stark getroffen. Der Sportbetrieb ruht, das soziale und persönliche Miteinander in den Vereinen ist sehr eingeschränkt. In vielen schwierigen Momenten – bspw. bei der Bewältigung der Flüchtlingszuwanderung – hat der Sport der Gesellschaft sehr geholfen. Nun gilt es, auch den Sport zu unterstützen…. Weiter »

Schul-Anmeldezahlen für Klasse 5: Stadtteilschulen auf hohem Niveau, Gymnasien wieder stärker angewählt – Gymnasium Ohmoor Spitzenreiter

Bei den Anmeldezahlen für Gymnasien für das kommende Schuljahr liegt das Gymnasium Ohmoor in Niendorf mit 173 aufgenommenen Schülern hamburgweit vorn. Bei den Stadtteilschulen liegt die Julius-Leber-Schule in Schnelsen mit 185 Anmeldungen auf Rang Zwei. Ab August können in ganz Hamburg 94 Prozent aller zukünftigen 14.716 Fünftklässler ihre Wunschschule besuchen. Trotz der freien Schulwahl ist… Weiter »

Telefonsprechstunden: Neue Maßnahmen, gute Gespräche

Auch diese Woche haben wir wieder Telefonsprechstunden angeboten und ich konnte am Dienstag und heute mit Bürgerinnen und Bürgern über die aktuelle Lage sprechen. Viele Fragen gab es natürlich zu den gestrigen Vereinbarungen von Bund und Ländern zur weiteren Eindämmung des Corona-Virus. Vor allem interessierte die Anruferinnen und Anrufer, wie die konkreten Umsetzungen für Hamburg… Weiter »