Deutscher Buchhandlungspreis für Niendorfer Büchereck

Die Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters, hat heute in der Staatsbibliothek Unter den Linden Berlin zum sechsten Mal den Deutschen Buchhandlungspreis verliehen. Dabei zeichnete sie insgesamt 118 unabhängige und inhabergeführte Buchhandlungen aus.

Sehr erfreulich war dabei, dass „unser“ Büchereck in Niendorf-Nord zu den Preisträgern gehört. Christiane Hoffmeister und ihr Team können sich über eine Prämie in Höhe 7.000 Euro und ein Gütesiegel in der Kategorie „hervorragende Buchhandlungen“ freuen.

Gratulation an Christiane Hoffmeister und ihr Team

Ausgewählt wurden die Preisträger aus 426 eingereichten Bewerbungen von einer unabhängigen Jury unter Vorsitz des Verlegers Stefan Weidle. Die Preisverleihung fand pandemiebedingt als Online-Veranstaltung statt.

Der Preis wird kleinen, inhabergeführten Buchhandlungen verliehen, die ein anspruchsvolles und vielseitiges literarisches Sortiment oder ein kulturelles Veranstaltungsprogramm anbieten, innovative Geschäftsmodelle verfolgen oder sich im Bereich der Lese- und Literaturförderung für Kinder und Jugendliche engagieren.

Staatsministerin Monika Grütters in ihrer Laudatio: „Gerade in diesem Corona-Jahr 2020, das mit Theatern, Kinos, Konzerthäusern ausgerechnet die Sehnsuchts- und Zufluchtsorte des Alltagslebens besonders hart getroffen hat, ist uns das Buch in der Krise noch mehr als sonst Kulturerlebnis und Seelennahrung zugleich. Vermittler dieses Glücks sind vor allem die Buchhändlerinnen und Buchhändler. Mit kompetenter Beratung bieten sie uns immer wieder Inspiration für geistige Ausflüge. Zudem sind sie Fürsprecher auch unbekannter Autorinnen und Autoren, Botschafter unabhängiger Verlage und Förderer der Lesekultur. Diese Leistung verdient nicht nur einen Preis, sondern vor allem unsere Aufmerksamkeit. Denn letztlich sind es im Wettbewerb mit den großen Online-Händlern die Kundinnen und Kunden, die über die Zukunft des klassischen stationären Buchhandels entscheiden.“

Ich freue mich sehr über die Auszeichnung für das Büchereck, das zu einem unverzichtbaren kulturellen Bestandteil des Stadtteils Niendorf und darüber hinaus geworden ist.