Handwerk hat Zukunft: Besuch der Meistermeile Offakamp

Heute statteten unser Bundestagsabgeordneter Niels Annen und ich der neuen Meistermeile des Handwerks am Lokstedter Offakamp einen Besuch ab, die vor einigen Wochen von unserem Ersten Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher gemeinsam mit den Projektpartnern feierlich eröffnet worden ist.

Die Meistermeile ist Norddeutschlands erstes innerstädtisches Zentrum für Handwerk auf mehreren Etagen. Knapp 100 kleine und mittlere Handwerks- und Produktionsbetriebe können die entsprechenden Gewerbeflächen zu fairen Preisen von der Freien und Hansestadt Hamburg anmieten. Finanziert wurde das Projekt mit Mitteln der Hamburgischen Bürgerschaft.

Auf dem Gelände, das zuvor eine Deponie und einen Recyclinghof beherbergte, entstand mit einer zeitlichen Verzögerung von zwei Jahren in unmittelbarer Nähe zum Nedderfeld das innovative Projekt nach einem Münchner Vorbild. Der Bau der Meistermeile basiert auf einer Vereinbarung aus dem Masterplan Handwerk 2020 von Senat und Handwerkskammer mit dem Ziel, vor allem kleine und mittlere Handwerks- und Produktionsbetriebe für eine wohnortnahe Versorgung in der Stadt zu halten.

Zusammen mit Vertretern der Handwerkskammer Hamburg konnten wir uns nun über die Entwicklung der Meistermeile und bei Handwerksbetrieben über deren Arbeit und die ersten Erfahrungen am neuen Standort informieren.

Die Rückmeldungen waren durchweg positiv und alle haben den Schritt an den Offakamp nicht bereut. Und: Es gibt erste positive Synergien, die sich durch das Nebeneinander der unterschiedlichen Handwerksbranchen hier ergeben.

Vorbeischauen durften wir u. a. bei der Glaserei Ziegert, ISOHAUS Bedachungen sowie dem jungen Unternehmen AIMOTION.

„Das Handwerk ist mit rund 15 000 Betrieben und 120 000 Beschäftigten eine tragende Säule der Wirtschaft. Man kann nicht nur von Dienstleistungen leben“, so Peter Tschentscher in seiner Eröffnungsrede im Juni, „das Handwerk darf nicht aus der Stadt heraus gedrängt werden!“

Dem ist nichts hinzuzufügen!