Mitgliederversammlung Pro Niendorfer Gehege: „Viel erreicht für den Wald“

Viele erfreuliche Nachrichten gab es gestern Abend bei der Mitgliederversammlung von Pro Niendorfer Gehege zu verkünden, die nach corona-bedingten Absagen in den letzten Jahren endlich wieder in Präsenz in der Anna-Warburg-Schule stattfinden konnte. Der Verein hat sich in den letzten zehn Jahren hervorragend entwickelt, ist als „Stimme des Geheges“ eine große Unterstützung für die Belange unseres Waldes und hat viele großartige Projekte angeschoben. Trotz großem Besucher-Drucks in der Pandemie, Sturmereignissen und den Folgen des Klimawandels, gab es auch aus Forstsicht positive Entwicklungen zu berichten, u. a. über die großflächigen Wegesanierungen, den klimaneutralen Forsthof, die Erneuerung des Wildgehege-Zaunes und laufende Aufforstungsprojekte.

Die Erfolgsgeschichte des Vereins ist eng verbunden mit der großen personellen Kontinuität im Vereinsvorstand. Gestern standen nun einige Veränderungen an. Nach über zehn Jahren als Vorsitzende tritt Susanne Egbers jetzt einen kleinen Schritt zur Seite und wird künftig als Stellvertreterin Axel Thiemann unterstützen, der – wie der gesamte Vorstand – einstimmig gewählt wurde und schon in den letzten Jahren unglaublich engagiert im Vorstand gearbeitet hat. Verabschiedet wurden nach über zehn Jahren im Vorstand der bisherige Stellvertreter Herwyn Ehlers und der bisherige Kassierer Ulf Steinhop, die den Verein durch ihre Arbeit maßbeglich aufgebaut und geprägt haben.

Allen Gewählten herzlichen Glückwunsch!

Und eine besondere Freude gab es noch am Ende: Unsere langjährige Niendorfer Bürgerschaftsabgeordnete Monika Schaal wurde für ihr großes Engagement für Umweltbelange und unser Gehege zum Ehrenmitglied gekürt, u. a. hatte sie maßgeblich daran mitgewirkt, dass die Wälder in das Erhaltensmanagement der Stadt aufgenommen wurden und somit finanziell wesentlich mehr Möglichkeiten haben.