Öffnung der Schulsporthallen: Fit durch die Sommerferien

Zum Start des Pilotprojekts „Mitbenutzung von Schulsporthallen durch Sportvereine“ werden zahlreiche Sportangebote in den Hamburger Sommerferien angeboten. Erstmals stehen in allen Bezirken interessierten Sportvereinen die Türen für eigene Ferienangebote in insgesamt 14 Hallen offen. Zudem wird die mögliche Nutzungszeit bis Mitternacht ausgedehnt. Das Pilotprojekt wurde auf Initiative der Fraktionen von SPD und Grünen auf den Weg gebracht. Auf Anfrage der Kolleginnen Juliane Timmermann Christiane Blömeke und mir wurden jetzt Details zur Projektdurchführung bekannt.

Mit der flächendeckenden Öffnung von Schulsporthallen in den Ferien und in den späten Abendstunden werden so wichtige zusätzliche Ressourcen für den Sport in Hamburg zur Verfügung gestellt. 19 Sportvereine können in 11 Sportarten, an 14 Standorten und auf 33 Hallenfeldern ein breites Angebot bieten. Allein in den Sommerferien werden über 1.600 zusätzliche Stunden für den Vereinssport frei.

Besonders freut mich, dass unser Pilotprojekt durch die beteiligten Behörden und Partner bis zum Ende des Jahres möglich gemacht wird. Das wird uns helfen, unsere Ideen für die Sportlerinnen und Sportler auch in Zukunft weiter voranzubringen.

In jedem Bezirk erproben ein bis drei Schulen eine Ferienöffnung der Sporthallen. Die Resonanz bei den Vereinen ist groß.

In dieser ersten Runde wird es insbesondere darum gehen, praktische Lösungen für alle notwendigen Abläufe zu finden. Dazu gehören die Frage der Schließsysteme und auch die Reinigung der Hallen. Ich bin ganz sicher, dass wir am Ende der ganzen Stadt empfehlen können, die Schulsporthallen für den Ferienbetrieb zu öffnen.

Hintergrund:

Zwischen 2011 und 2018 wurden rund 215 Millionen Euro nur in den Bau und die Sanierung der Hamburger Schulsporthallen investiert, weitere 200 Millionen Euro sollen bis 2023 folgen.

Folgende Schulen öffnen ihre Hallen in den Sommerferien für Sportvereine: Louise-Schröder-Grundschule, STS Bahrenfeld, STS Bergedorf, Gymnasium Lohbrügge, Gymnasium Hoheluft, STS Süderelbe, Schule In der Alten Forst, ReBBZ Mitte Hamburg, Berufliche Schule ITECH Elbinsel Wilhelmsburg, Heinrich-Hertz-Schule, Gyula Trebitsch Schule, Gymnasium Ohlstedt.

Hier finden Sie unsere Anfrage.