Recyclinghof Krähenweg – Verlagerung wird geprüft

Seit längerer Zeit gibt es Überlegungen zur Zukunft des Recyclinghofes in Niendorf. War die Verkehrssituation rund um den Recyclinghof schon in der Vergangenheit häufig problematisch, so hat sich diese Situation im Rahmen des begrenzten Zugangs zum Recyclinghof während der Corona-Pandemie noch verschärft. In dem stark frequentierten Gewerbegebiet mit vielen Discountern kommt es regelmäßig zu langen Rückstaus und gefährlichen Überholmanövern.

Die Stadtreinigung hatte ursprünglich Überlegungen verfolgt, den Recyclinghof an diesem Standort umzubauen und zu erweitern. Diese Planungen wurden dann erst einmal bis Mitte 2019 ausgesetzt, um weitere Alternativen zu prüfen und langfristig zufriedenstellende Lösungen zu erreichen.

Ich habe jetzt erneut nach den Perspektiven nachgefragt. Die Umweltbehörde hat nun mitgeteilt, dass die Stadtreinigung weiterhin die Verlagerung des Recyclinghofes plane und eine Verlegung in ein Schnelsener Gewerbegebiet prüfe. Aktuell würden dazu baurechtliche Klärungen mit dem Bezirksamt Eimsbüttel erfolgen.

Wir bleiben an dem Thema dran!

Jetzt Artikel teilen:

Weitere interessante Artikel

Zum Ausgang der Fußball-EM

„United by football – Vereint im Herzen Europas“ – das war das Motto der diesjährigen Fußball-EM hier bei uns in Deutschland. Spanien ist verdient Europameister

Weiterlesen »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen