„Schaffet Frieden“ – Niendorfer Gedenken zum Volkstrauertag

Heute wurde in Niendorf und vielen anderen Orten zum Volkstrauertag wieder den Opfern von Kriegen und Verfolgung gedacht. Mit dabei waren Vertreterinnen und Vertreter von Vereinen, Verbänden, Kirchen, Parteien, Freiwilliger Feuerwehr Niendorf und Reservistenkameradschaft.

Nach dem Gedenkakt mit Gastredner Oberst im Generalstabsdienst Michael Strunk von der Führungsakademie der Bundeswehr in der Kirche am Niendorfer Markt, erfolgte die traditionelle Kranzniederlegung am Denkmal hinter der Kirche, bei der Pastor Hendrik Hoever das Totengedenken sprach.

Diese schöne Tradition wurde einst vom Niendorfer Pastor Erik Thiesen ins Leben gerufen, der einmal zu dem Mitwirken so vieler Akteure gesagt hat: „Wir gehen unterschiedliche Wege, haben aber ein gemeinsames Ziel – den Frieden.“

In diesen Zeiten aktueller denn je.