Schnelsen-Deckel wird jetzt begrünt: Park- und Kleingartenanlage entsteht

Nachdem sich die Oberflächengestaltung des Schnelsener A7-Deckels verzögert hatte, steht jetzt die finale Phase an.

Auf dem Schnelsener Deckel (hier bei einer Begehung 2020) beginnen nun endlich die Arbeiten für Grünanlage und Kleingärten

Nachstehend dazu die heutige Pressemitteilung des Bezirksamtes Eimsbüttel:

„Unterm A7-Deckel in Schnelsen rollt der Verkehr seit knapp eineinhalb Jahren und auch obendrauf geht es jetzt in die letzte Runde: Der Bau des neuen Quartiersplatzes ist bereits erledigt, das Bezirksamt Eimsbüttel stellt nun die Park- und Kleingartenanlage zwischen Frohmestraße und Heidlohstraße fertig.

Zur Erinnerung: Auf der seit Dezember 2019 überdeckelten Autobahn 7 entsteht derzeit im Zentrum des Stadtteils Schnelsen eine neue öffentliche Grün- und Erholungsanlage. Sie umfasst eine Parkanlage mit einem Quartiersplatz an der Frohmestraße und eine Kleingartenanlage, deren Parzellen in die Gesamtanlage integriert sind. Die Anlage erstreckt sich zwischen der Heidlohstraße im Süden und dem Nordportal des Autobahntunnels und grenzt im Osten an den Vogt-Kock-Weg und im Westen an die Straße Jungborn.

Die Bewohner:innen aus dem Stadtteil können die Parkanlage künftig über zahlreiche Wege direkt aus den Wohngebieten erreichen. Da der Autobahndeckel kaum aus dem Boden herausragt, sind die Wege überwiegend ebenerdig, so dass auch Rollstuhlfahrer:innen und Kinderwagen ohne Probleme in die neue Parkanlage gelangen können.

Nachdem im vergangenen Jahr bereits Drainagen und Unterboden sowie Stützmauern eingebaut wurden, laufen seit August 2020 die Begrünung der Anlage und der Wegebau. Bereits erfolgt sind die Pflanzung von Bäumen sowie die Herstellung des Quartiersplatzes an der Frohmestraße. Darüber hinaus wurden sämtliche Leitungsarbeiten zur Wasser- und Elektroversorgung für die spätere Kleingartenanlage fertiggestellt. Der ursprünglich für den Sommer 2020 geplante Beginn der Oberbodenarbeiten hatte sich verzögert, weil das Baufeld vom Tunnelbau später als geplant übergeben wurde und anschließend über den Winter und das Frühjahr die Böden noch zu nass für maschinelles Bearbeiten waren. Zusätzlich notwendige Arbeitsschritte am bereits aufgebrachten Unterboden tragen ebenfalls zu einer verlängerten Bauzeit bei. Läuft nun alles nach Plan, wird jetzt ordentlich Boden gut gemacht und der Deckelpark mit der Kleingartenanlage bis Ende April 2022 – rechtzeitig zur nächsten Gartensaison – fertig gestellt.

  • 560 Meter Gesamtlänge
  • 150 neue Bäume
  • 1,45 Hektar Parkanlage
  • 1,42 Hektar Fläche für Kleingärten mit 42 Parzellen und 254 qm pro Parzelle
  • Abdeckung mit rund 35.000 Tonnen Unterboden und 9.500 Tonnen Oberboden

Quelle: https://www.hamburg.de/eimsbuettel/pressemitteilungen/15341782/2021-08-16-eimsbuettel-deckelpark/