SPD-Fraktion legt Zuständigkeiten und Ausschussbesetzungen fest

Unsere Bürgerschaftsfraktion hat in ihrer heutigen Fraktionssitzung einen neuen Vorstand, Fachsprecherinnen und Fachsprecher sowie Vorsitzende für die von der SPD geleiteten Ausschüsse der Hamburgischen Bürgerschaft bestimmt.

Dirk Kienscherf wurde als Vorsitzender im Amt bestätigt; ihm stehen Ksenja Bekeris, Martina Koeppen und Juliane Timmermann als Stellvertreterinnen zur Seite.  

Ich freue mich, dass ich meine Arbeit als Sportausschuss-Vorsitzender fortsetzen kann. Zudem werde ich im Umweltausschuss mitwirken und setze damit eine kleine Tradition fort, denn auch unsere langjährigen Niendorfer Abgeordneten Monika Schaal und Jens-Peter Petersen waren in diesem Ausschuss in den letzten rund 30 Jahren tätig.

Verantwortung als Fachsprecherinnen und Fachsprecher tragen in der neuen Legislaturperiode Kazim Abaci (Schule sowie Migration, Integration und Geflüchtete), Ksenija Bekeris (Soziales), Ole Thorben Buschhüter (Verkehr), Gabi Dobusch (Gleichstellung), Danial Ilkhanipour (Europa), Regina Jäck (Menschen mit Behinderung), Annkathrin Kammeyer (Wissenschaft), Martina Koeppen (Stadtentwicklung), Simon Kuchinke (LSBT*IQ), Jan Koltze (Arbeitsmarkt und Gewerkschaften), Uwe Lohmann (Familien, Kinder und Jugend), Claudia Loss (Gesundheit), Alexander Mohrenberg (Umwelt), Christel Oldenburg (Hamburg und Schleswig-Holstein), Milan Pein (Haushalt), Arne Platzbecker (Tourismus), Anja Quast (Bezirke), Britta Schlage (Seniorinnen und Senioren), Hansjörg Schmidt (Wirtschaft und Medien), Markus Schreiber (Öffentliche Unternehmen), Sören Schumacher (Innen), Olaf Steinbiß (Verfassung), Urs Tabbert (Justiz), Sarah Timmann (Verbraucherschutz), Juliane Timmermann (Sport), Isabella Vértes-Schütter (Kultur) und Ekkehard Wysocki (Eingaben sowie Kirchen und Religionsgemeinschaften).

Neben dem Sportausschuss, den ich weiter leiten darf, werden die von der SPD geführten Ausschüsse mit folgenden Vorsitzenden besetzt: Gabi Dobusch (Kultur), Mathias Petersen (Haushalt), Lars Pochnicht (Zusammenarbeit von Hamburg und Schleswig-Holstein), Sven Tode (Wissenschaft), Carola Veit (Verfassung und Bezirke), Dagmar Wiedemann (Eingaben), Ekkehard Wysocki (Innen) und Güngör Yilmaz (Öffentliche Unternehmen).