„Sport und Corona“ – Über 430.000 Euro für den Sport in Lokstedt, Niendorf und Schnelsen

Mit bislang über 430.00 Euro hat die Stadt seit 2020 Sportvereinen in Lokstedt, Niendorf und Schnelsen in der Corona-Pandemie unter die Arme gegriffen. Das geht aus einer Senats-Antwort hervor, die ich zusammen mit meinen Bürgerschaftskollegen Sabine Jansen und Milan Pein gestellt habe (hier gehts zur Anfrage).

Von den Maßnahmen profitieren in unseren Stadtteilen der NTSV, der SC Victoria, Grün-Weiß Eimsbüttel, die Hamburg Stealers, der Deutsche Alpenverein, der TV Lokstedt, Germania Schnelsen und Alster Dojo sowie der Niendorfer Minigolf-Club und örtliche Reitvereine (ergänzende Gr. Anfrage von uns hier).

Erfreulich: Kein Verein ist uns in der Pandemie in der Stadt verloren gegangen und die Unterstützung macht deutlich, welchen Stellenwert der Sport in unserer Stadt hat. Darauf wollen wir uns aber natürlich nicht ausruhen, sondern sehen zusammen mit den Vereinen und Verbänden, dass spezielle Angebote für Mädchen und Frauen gefördert werden, die überproportional ausgetreten sind. Ebenso richtet sich der Fokus darauf, wieder verstärkt Übungsleiterinnen und Übungsleiter für die Vereinsarbeit zu gewinnen.