Sportausschuss berät über aktuelle Lage für den Hamburger Sport

Gestern fand die erste Sportausschuss-Sitzung in diesem Jahr statt – Corona-bedingt wieder online vor dem Bildschirm. Im Mittelpunkt stand natürlich erneut die Beratung über die aktuelle Lage des Hamburger Sports in der Pandemie, die geplanten Neuregelungen ab kommendem Montag sowie laufende Unterstützungsprogramme und weitere Bedarfe.

Es war ein guter und konstruktiver Austausch mit Sportstaatsrat Christoph Holstein und Landessportamt und vor allem unseren Gästen – der neuen Vorsitzenden des Hamburger Sportbund e.V., Katharina von Kodolitsch, dem neuen HSB-Vorstandsvorsitzenden Daniel Knoblich, dem neuen Vorsitzenden des Hamburger Fußball-Verband e.V., Christian Okun, und der neuen Geschäftsführerin der Hamburger Sportjugend, Pia Wilke. Viele Fragen gab und gibt es zu den Bestimmungen im Zusammenhang mit der geplanten 2G+-Regelung. Der Senat hat gestern die Regelungen zur Testpflicht und Ausnahmen für Personen mit Auffrischungsimpfung veröffentlicht (hier).

Wir sind froh, dass trotz der schwierigen Bedingungen der Sport weiter stattfinden kann und hoffen, dass dies in den kommenden Wochen auch so bleibt. Zusammen mit dem organisierten Sport werden weiter daran arbeiten, dass der Hamburger Sport gut durch die Pandemie kommt.