Auszeichnungen für die fairsten Fußball-Teams in Hamburg

Heute Abend konnten wir bei der Verleihung des Sparda-Bank-Fairness-Preises wieder erleben, warum der Sport bei uns zurecht so einen hohen Stellenwert hat. Er fördert Respekt, die Einhaltung von akzeptierten Regeln und ein gutes und kameradschaftliches Miteinander.

Die Ehrungen nahmen Britta Carlson (Co-Trainerin Frauen-Nationalmannschaft), Stephan Liesegang (Vorstandsmitglied der Sparda-Bank Hamburg) und Dirk Fischer (Präsident HFV) vor (Foto: HFV).

Im Steigenberger Hotel wurden nach Abschluss der Hinrunde 2018/19 die 23 fairsten Teams auf Hamburgs Fußballplätzen ausgezeichnet, u. a. die 1. Herren vom HEBC als Gewinner in der Oberliga, Rasensport Uetersen 1. Herren gewann zum zweiten Mal hintereinander – 2017/18 noch in der Kreisklasse und diese Saison in der Kreisliga.

Alle GewinnerInnen auf einem Bild (Foto HFV)

Bei den Frauen gelang TSC Wellingsbüttel der Doppelsieg. Die 1. und die 2. Frauen gewannen in der Oberliga und in der Landesliga und können sich über je 1.000,- Euro freuen.

Auch wieder ein Abend, an dem man sich mit vielen Akteuren des Hamburger Sports über aktuelle Fragen des Sportgeschehens und natürlich insbesondere des Fußballs austauschen konnte.

Im Gespräch mit HFV-Geschäftsführer Karsten Marschner (Foto HFV)