„Ein Verein stellt sich auf für die Zukunft“: Zu Besuch beim Niendorfer TSV

Am 14. Juni konnten wir im Rahmen eines großen Festaktes das 100-jährige Jubiläum des Niendorfer TSV feiern (hier mein Bericht). Heute haben wir mit unserem Bundestagsabgeordneten Niels Annen den regelmäßigen Austausch auf der schönen Sportanlage am Bondenwald fortgesetzt.

Mit Niels Annen, Lukas Rieper, Matthias Morfeld und Mike Schreiber

Mit Mike Schreiber und Lukas Rieper von der Geschäftsführung, sowie NTSV-Pressesprecher Matthias Morfeld wurde natürlich noch einmal ein Blick zurück auf die Jubiläums-Feierlichkeiten geworfen, aber vor allem über die Themen und Herausforderungen diskutiert, die jetzt für den Verein anstehen.

Intensiv beschäftigt sich der Verein seit einiger Zeit mit der Frage, mit welcher Organisations-, Satzungs- und Beitragsstruktur sich der NTSV für die Zukunft gut aufstellen kann. Dafür werden auch Modelle anderer Vereine betrachtet und im kommenden Jahr sollen dann den Mitgliedern Vorschläge präsentiert werden.

Weitere Themen waren u.a. die Zusammenarbeit mit Schulen und behördlichen Stellen, wo es an der einen oder anderen Stelle auch noch Optimierungsbedarf gibt, die Anstrengungen zur weiteren Modernisierung der Sportinfrastruktur im Stadtteil oder die stetigen Bemühungen zur Gewinnung und Förderung von Übungsleitern sowie ehrenamtlichen Kräften.

Freuen konnte sich der Verein auch über einen Zuschuss in Höhe von 3.500 Euro aus den sog. Tronc-Mitteln für die Anschaffung eines Smartboards, für die wir uns in der Bürgerschaft eingesetzt haben.

Mit Mike Schreiber vor dem neuen Smartboard, das wir aus Tronc-Mitteln fördern konnten

Der Verein ist im Stadtteil weit über den Sport hinaus eine unverzichtbare Größe und sieht sich gut aufgestellt, um in die kommenden 100 Jahre zu starten.