Endlich Kinderlärm in der Amsinck-Villa!

„Die schönste Kita Hamburgs“ wurde heute in Lokstedt in der aufwendig sanierten Amsinck-Villa im Beisein von Finanzsenator Andreas Dressel und Angehörigen der Familie Amsinck eingeweiht. Und es ist tatsächlich ein Palast für die Kinder geworden!

Auf der Anhöhe im malerischen Amsinck-Park steht die sanierte Villa

Lobte die Anstrengungen vieler Beteiligter für Erhalt und Sanierung der Villa. Finanz-Senator Dr. Andreas Dressel

Viele Jahre haben wir uns für den Erhalt der historischen Villa eingesetzt und dass es heute – nach sehr langer Vorgeschichte – endlich diesen Eröffnungstermin gab, war auch für mich ein ganz besonderer Moment.

Bei der Eröffnung zusammen mit Rüdiger Rust (Vorsitzender SPD-Bezirksfraktion), mit dem ich zusammen viele Jahre in der Bezirksversammlung für den Erhalt der Villa gekämpft habe (Foto, I. Schmidt)

Viele Akteure haben auf den unterschiedlichsten Ebenen mitgeholfen, die Villa vor dem weiteren Verfall zu retten und eine langfristige Perspektive zu entwickeln, damit das Haus saniert und wieder genutzt werden kann. Ich freue mich sehr, dass dies gelungen ist und auch einen kleinen Beitrag dazu geleistet zu haben.

Blick aus dem ersten Stock ins Grüne

Auch der Sanitärbereich für die Elementarkinder erstrahlt im neuen Glanz


Besonders in Erinnerung bleiben werden natürlich die Absichten der damaligen Regierungsbehörden, die Villa 2008 an einen dubiosen Investor zu vergeben. Nur mit Druck aus Kommunalpolitik und Öffentlichkeit wurden diese Pläne abgewendet. Auch wenn diese Zeiten schon länger zurückliegen, sei an dieser Stelle an zwei Menschen erinnert, die heute bei der Einweihung nicht dabei sein konnten: Holger Matthiesen und Thomas Böwer, die sehr dazu beigetragen haben, dass die Finanzbehörde hier zurückrudern musste und die Villa vor Schlimmerem bewahrt wurde. Danke!