Flüsterasphalt auf der A7 – In Schnelsen wird es ruhiger

Seit heute früh ist die A7 zwischen Quickborn und dem Dreieck Hamburg-Nordwest in Richtung Süden nach der Vollsperrung wieder freigegeben.

Auf dem Abschnitt wurden über das Wochenende 4000 Tonnen neuer Flüsterasphalt verlegt. Damit soll es für rund 18.000 Anwohnerinnen und Anwohner im Nordwesten Hamburgs deutlich ruhiger werden.

Und als Wahlkreisabgeordneter freut einen natürlich, dass von dem errichteten Autobahndeckel und der Aufbringung des Flüsterashphalts auch viele Schnelsenerinnen und Schnelsener profitieren.