Neue Kletter-Attraktion für die Schnelsener Jugend

Zugegeben: Das Wetter hätte heute Nachmittag ein klein wenig besser sein dürfen bei der Einweihung der neuen Kisten-Kletter-Anlage beim Spielhaus Surcis Goldinger in Schnelsen-Burgwedel.

Gut gesichert geht es hoch hinaus in den verregneten Schnelsener Nachmittags-Himmel

Das Spielhaus leistet hier im Quartier tolle Arbeit und feierte im letzten Jahr sein 20-jähriges Jubiläum. Zusammen mit meinen Bürgerschaftskollegen Monika Schaal und Milan Pein konnten wir das Spielhaus bei der Anschaffung der Anlage, die auch anderen Einrichtungen im Stadtteil zur Verfügung stehen wird – unterstützen und dafür 3.700,- Euro aus den sog. Tronc-Mitteln der Bürgerschaft bereitstellen.

Freudige Gesichter bei Klein & Groß über die neue Kletter-Attraktion

Trotz einiger Regenschauer wurde das neue Gerät gleich rege von den Kindern genutzt. Gut investierte Mittel und eine tolle neue Spielgelegenheit für Spielhaus & Stadtteil! 

Hintergrund Tronc-Mittel:

Die Troncmittel stammen aus dem so genannten Tronc, der Trinkgeldkasse in der Spielbank. Zur Unterstützung der gemeinnützigen Arbeit vergibt die Hamburgische Bürgerschaft Mittel aus der Troncabgabe an soziale Einrichtungen und Projekte sowie Stiftungen und Initiativen, die sich mit großem Einsatz und Engagement um die Belange von Kindern und Jugendlichen, den sozialen Ausgleich, die sportliche und kulturelle Förderung oder auch um das gute Zusammenleben in den Stadtteilen und der Nachbarschaft kümmern.

Die Troncmittel werden alle zwei Jahre auf Vorschlag der die Regierung tragenden Fraktion/Fraktionen vergeben.