Niendorfer Gehege: Wegesanierung wird abgeschlossen

Die Anstrengungen für unser Niendorfer Gehege gehen weiter. Ab dem 3. August werden nun die noch ausstehenden Wege auf einer Länge von rund drei Kilometern in unserem Wahlkreis-Wald erneuert. Mit diesem letzten Abschnitt werden dann insgesamt 16 Kilometer Waldwegestrecke im Gehege saniert sein und die vielen Nutzerinnen und Nutzer erfreuen.

Die Arbeiten im südwestlichen Bereich des Geheges sollen rund zwei Wochen dauern. Dafür werden rund 2.000 Tonnen Naturschotter in zwei Schichten aufgetragen.

Darüber freut sich auch unser Gehege-Förster Sven Wurster sehr, der hier sehr viel für den Wald und die Erneuerung des Wegenetzes und die Beseitigung von Schlaglöchern und Unebenheiten tut.

Zusammen mit der Eimsbütteler Verwaltung und durch politische Unterstützung – u. a. hatte sich meine Kollegin Monika Schaal dafür eingesetzt, die Wälder in das sogenannte Erhaltungsmanagement der Stadt aufzunehmen – ist es gelungen, das Niendorfer Gehege in den letzten Jahren Stück für Stück in vielen Bereichen voranzubringen.

Für die Wegesanierung werden insgesamt rund 250.000 Euro eingesetzt, davon rund 135.000 aus dem Erhaltungsmanagment der Finanzbehörde.