Politischer Frühschoppen der Friedensinitiative

Heute ging es zum Frühschoppen der Friedensinitiativen Niendorf und Eimsbüttel, mit weiteren Kandidierenden zur Bürgerschaftswahl – die CDU wollte nach Auskunft der Veranstalter niemanden schicken…

Im gut besuchten Café in der Lenzsiedlung ging es vor allem um Rüstungsexporte, den UN-Atomwaffenverbotsvertrag und den ICAN-Städteappell.

Letzterem werden wir uns in der Bürgerschaft am kommenden Mittwoch auf rot-grünen Antrag hin anschließen. Wir fordern darin die Ratifizierung des Atomwaffensperrvertrages und stellen uns damit in eine Reihe mit vielen weiteren Städten, die dem Prinzip der nuklearen Abschreckung aktiv entgegentreten. Hier der Antrag.

Bild könnte enthalten: 3 Personen, Personen, die sitzen

Es ist immer gut – auch in Wahlkampf-Zeiten – sich konstruktiv darüber auszutauschen, was auf allen Ebenen für den Frieden getan werden.

Vielen Dank für Einladung und Organisation!

Jetzt Artikel teilen:

Weitere interessante Artikel

Zum Ausgang der Fußball-EM

„United by football – Vereint im Herzen Europas“ – das war das Motto der diesjährigen Fußball-EM hier bei uns in Deutschland. Spanien ist verdient Europameister

Weiterlesen »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen