Vor Ort beim Sport: Hankook-Sportcenter, Grün-Weiß Eimsbüttel, SV Poseidon, ETV, SV Eidelstedt, Der Club an der Alster

Auf der Sommertour unseres Bundestagsabgeordneten Niels Annen standen natürlich auch wieder viele Besuche bei Sportvereinen an, bei denen es auch um viele Themen ging, die wir im Sportausschuss der Bürgerschaft bewegen und diskutieren.

So waren wir wieder beim Stellinger Hankook-Sportcenter zu Gast, bei Boxcoach Olaf Jessen und seiner Frau Susanne. Sie sind in der Stellinger Linse seit vielen Jahren mit ihrem Fitness-Studio beheimatet. Neben ihrem großen Engagement für den Stadtteil organisieren sie seit 2007 den gemeinnützigen Verein Boxschool e. V., der die Schulen in Hamburg in der Nachmittagsbetreuung der Schüler unterstützt und Kinder und Jugendliche auf ihrem Weg zu einem gewaltfreien und kooperativen Miteinander begleitet.

Mit Grün-Weiß-Eimsbüttel konnten wir uns auf der größten Bezirkssportanlage, an der Hagenbeckstraße, treffen und dort mit dem GWE-Vorsitzenden Ralf Meiburg, Nicole Rüth (GWE-Fußballjugend), Geschäftsführer Jürgen Hitsch und Ulrike Flamming austauschen.

An der Hagenbeckstraße stehen umfangreiche Modernisierungsvorhaben an. Neben der perspektivisch notwendigen Sanierung der Eis- und Radrennhalle und angedachten Neuanordnung und Herrichtung von Sportflächen, werden in einem ersten Schritt drei Fußballfelder in moderne Kunstrasenplätze umgewandelt – ein Projekt, für das wir auch eine Bundesförderung ermöglichen konnten. Rund 1,24 Millionen Euro werden für die Sanierung der Sportflächen auf der Bezirkssportanlage an der Hagenbeckstraße vom Bund bereitgestellt – Hamburg übernimmt die Co-Finanzierung. Einer der Nutznießer wird der GWE sein, der seinen Hauptsitz am Rande der Lenzsiedlung in Lokstedt hat.

Leider ohne Badeklamotten ging es bei über 30 Grad ins Freibad des SV Poseidon, dem größten Schwimmverein Norddeutschlands. Der Verein feiert in diesem Jahr sein 125-jähriges Jubiläum – Corona-bedingt müssen die Feierlichkeiten leider verschoben werden. Darüber, über die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Bäderbetrieb und den Schwimm- und Wasserballsport in Hamburg sowie über die aktuellen Herausforderungen des Vereins, konnten wir uns mit den SVP-Vorständen Claus Knickmeier und Thomas Ahme austauschen. Erfreulich, dass der Verein – auch dank des städtischen Notfallfonds – bislang gut durch die Krise gekommen ist und sogar Mitglieder dazugewonnen hat. Wir drücken die Daumen, dass das auch so bleibt.

Zusammen mit Gabor Gottlieb (SPD-Bezirksfraktion), Niels Annen, Thomas Ahmen und Claus Knickmeier

Der SV Eidelstedt ist im Stadtteil und darüber hinaus nicht nur für den Sportbetrieb eine unverzichtbare Säule, weil er sich auch sozialräumlich engagiert und breit aufgestellt ist. Über das beeindruckende Engagement des Vereins konnten uns u. a. der Vorsitzende Reinhard Körte, Maike Wulff (2. Vorsitzende) und Martin Hildebrandt (Geschäftsführer) berichten. So entsteht am Eidelstedter Steinwiesenweg ein neuer Sportpark. Direkt angrenzend wurde dann von Sozialsenatorin Melanie Leonhard und Bezirksamtsleiter Kay Gätgens die neue SVE-Kita „Sportpark“ eröffnet – eine tolle Bewegungs-Kita mit speziell ausgestatteten Bewegungsräumen, die viele Möglichkeiten für einen bewegungsreichen Kinderalltag bietet.

Melanie Leonhard und Kay Gätgens bei der Einweihung der neuen SVE-Kita

Beim ETV konnten wir uns mit dem Vorstandsvorsitzenden Frank Fechner und weiteren Vorstandsmitgliedern an der Bundesstraße über Corona-Auswirkungen auf den Sport und die vielen aktuellen Vereins-Projekte – vor allem dem ETV-Neubau am Lokstedter Steindamm – austauschen.

Einen spannenden Termin hatten wir auch wieder beim Der Club an der Alster mit einem Rundgang über die traditionsreiche und gerade modernisierte Sportanlage am Rothenbaum, einem Austausch mit Vorstand und Geschäftsführung sowie einer kleinen Padel-Tennis-Einlage auf den neuen Vereins-Courts.