Niendorf

Was passiert im Niendorfer Gehege? Bericht vom Wald-Rundgang

Am 27. August fand unser jährlicher Gehege-Rundgang statt, bei dem wir u. a. über die Umsetzung vieler erfolgreicher Projekte und die Entwicklung unseres Bezirkswaldes sprechen konnten. Gestartet wurde an der Niendorfer Kirche, die gerade 250-jähriges Jubiläum feiern konnte. Die evangelisch-lutherische Kirche  ist nach dem Michel das bedeutendstes Barockbauwerk der Stadt. Für den Bau der Kirche verpflichtete man den Architekten Heinrich Schmidt,… Weiter »

„Laufend im Gespräch bleiben“ – Von Schnelsen bis zur Alster

Wahlkampf ist ein Langstreckenlauf … Auf Joggingschuhen ging es heute von einigen Regenschauern begleitet rund 12 km durch die Stadtteile unseres schönen Bezirks Eimsbüttel. Vom Schnelsener A7-Deckel liefen wir erst einmal in gemächlichem Tempo in die Eidelstedter Feldmark und weiter ins Niendorfer Gehege, dann entlang der Stellinger Schweiz und des Lokstedter Amsinckparks zu Hagenbecks Tierpark… Weiter »

Was passiert in Niendorf-Nord? Bericht vom Quartiersrundgang mit Niels Annen

Heute ging es mit Niels Annen nach Niendorf-Nord, um uns über die Entwicklungen im Quartier zu informieren und auszutauschen. Mit Ishak Ates, Vorsitzender der IG Niendorf-Nord, und Betreiber des Premium Bistro im NNZ konnten wir zunächst über die Themen des lokalen Handels sprechen. Im Anschluss stand ein Rundgang durch das Quartier an, bei dem wir uns über örtliche… Weiter »

Mutzenbecher Villa eröffnet

Heute stand ein ganz besonderer Termin im Wahlkreis an. Die denkmalgeschützte Mutzenbecher Villa wurde nach erfolgreicher Sanierung eröffnet. Seit 2018 wurde die Villa Mutzenbecher im Niendorfer Gehege vom Verein „Werte erleben“ in enger Abstimmung mit dem Denkmalschutzamt denkmalgerecht instandgesetzt. An der Sanierung der Villa waren auch Studierende der HafenCity Universität, die vier Hamburger Gewerbeschulen, die… Weiter »

Mit der SPD in Aktion: Olaf Scholz in Eimsbüttel, Bürger-Gespräche auf dem Tibarg

Olaf Scholz und Niels Annen haben am 5. August rund um die Osterstraße mit Geschäftsleuten und Angestellten darüber gesprochen, wie sie durch die Corona-Zeit kommen, wie die Hilfen in Anspruch genommen werden und wo der Schuh drückt – sympathisch, kenntnisreich und interessiert. Hier der Bericht aus dem Hamburg Journal. Und sogar für mich und ein… Weiter »