Niendorf

Bürgerbus Niendorf-Ost wieder unterwegs

Gute Nachricht: Der Bürgerbus für Niendorf-Ost nimmt den Betrieb ab sofort wieder auf, ab 15 Uhr ist das Telefon zur Vorbestellung wieder besetzt. Erster Fahrtag ist morgen, Dienstag, der 12. Mai, ab 8 Uhr. Hier noch einmal die Nummer: 040 – 800 086 75. Nach den aktualisierten Bestimmungen zum Infektionsschutz dürfen ab sofort zwei Personen… Weiter »

Unterstützung für den Niendorfer Reitverein Kleiner Pferdestall

Der Reitverein der kleine Pferdestall e.v. kann auf seiner tollen Anlage am Niendorfer Moorrand jetzt den Betrieb wieder aufnehmen. Die letzten Wochen waren auch für den Verein und die Vorsitzende Samantha Wustrow äußerst schwierig: Kein Betrieb und keine Einnahmen, aber weiterlaufende Kosten u.a. für die Pacht und zur Deckung des Futterbedarfs für Ponys und Pferde. Über… Weiter »

Parteiarbeit in Corona-Zeiten

Die Corona-Pandemie stellt uns auch in der Parteiarbeit vor große Herausforderungen. Gewohnte Formate – Mitgliederversammlungen, Klönschnack oder Infostände – können derzeit nicht stattfinden und so sind wir als Niendorfer SPD-Ortsverein gefordert, auf anderen Wegen mit Mitgliedschaft und dem Stadtteil in Kontakt zu bleiben. Im Stadtteil stehen wir in erster Linie über zahlreiche Telefonate und Mails… Weiter »

„Gesellschaftlicher Zusammenhalt und Perspektiven“ – Tag der Arbeit, Besuche beim ETV, Hankook-Sportcenter und Tibarg-Center

Heute ist der 1. Mai, der Tag der Arbeit: Der Tag der Solidarität und des gesellschaftlichen Zusammenhalts – in diesen Zeiten wohl wichtiger denn je. Wir sehen gerade in dieser Krise, wie wichtig klare politische Haltung, besonnene Politik, gute Arbeitsbedingungen, gerechte Entlohnung und ein starker Sozialstaat sind! Schade, dass an diesem Tag die traditionellen Kundgebungen… Weiter »

„Glaube-Liebe-Hoffnung“ – Kirchen und Religionsgemeinschaften in der Corona-Zeit

Auch für unsere Kirchen und Religionsgemeinschaften sind dies schwere Wochen, gerade angesichts wichtiger Feste wie Ostern, Pessach oder Ramadan. Es ist derzeit nicht möglich, mit vielen Menschen an einem Ort zusammenzukommen, um zu beten, zu essen oder zu feiern. Auch wenn das religiöse Leben wegen der Corona-Pandemie stark eingeschränkt ist, gibt es aber viele kreative Formate mit Menschen… Weiter »