„Hilfen kommen zur richtigen Zeit“ – Jahreshauptversammlung des Hamburger Sportbunds

Heute Mittag wurde das 9-Millionen-Euro-Hilfspaket für den Hamburger Sport vorgestellt, heute Abend ging es zur Jahreshauptversammlung des Hamburger Sportbundes.

Im Grußwort von Sportstaatsrat Christoph Holstein und den Berichten von HSB-Präsidium und -Vorstand wurden noch einmal die großen Herausforderungen beleuchtet, denen sich der Sport in den letzten Jahren und aktuell gegenübersieht. Das waren und sind vor allem die Pandemie-Auswirkungen, Mitgliedergewinnung, Energiepreiskrise und Sportflächenbedarfe.

Gerade der drastische Anstieg der Energiekosten ist für Vereine mit eigenen Anlagen derzeit viel bedrohlicher als die Probleme durch die Corona-Lockdowns, daher war die Erleichterung in der Versammlung über die Zusage der Stadt für das 9-Millionen-Euro-Hilfspaket sehr groß.

HSB-Präsidentin Katharina von Kodolitsch sagte in diesem Zusammenhang: „Es vergeht kaum ein Tag, ohne dass wir Hilferufe von Vereinen in Bezug auf die steigenden Energiekosten bekommen. Aus der Coronakrise haben wir aber gelernt, dass es in Krisenphasen hilft, sich kontinuierlich auszutauschen und abzustimmen. Wir danken dabei der Stadt für die kontinuierliche Hilfe und nehmen auch die neuen Herausforderungen an!“

Es ist wichtig, dass der organisierte Sport und die Stadt weiter eng zusammenarbeiten, damit Probleme gelöst werden und die Active City weiterentwickelt wird.

Vielen Dank für die Einladung!