Jahresempfang des Hamburger Fußball-Verbandes: Ehrungen für Jugendfußballer/in – Auszeichnungen für Vereinsprojekte

Unter besonderen Hygiene-Bedingungen fand gestern Abend der Jahresempfang des Hamburger Fußball-Verbandes statt. Im Rahmen der Veranstaltung wurden mit Sophie Nachtigall vom HSV und Igor Matanovic vom FC St. Pauli der/die Jugendspieler/in des Jahres ausgezeichnet. Zudem wurden von der Sparda-Bank 39.000 Euro an 24 HFV-Vereine vergeben, die in der Pandemie in Vereinen und Stadtteilen Unterstützung geleistet oder kreative Projekte auf den Weg gebracht hatten. Unter anderem gab es auch 2.000 Euro für den TuS Germania Schnelsen aus meinem Wahlkreis, der mit den Erlösen aus einem Spendenlauf PflegerInnen und Krankenhaus-Personal des Albertinen-Krankenhauses / Albertinen-Hauses ein Dankeschön bspw. in Form von Essensgutscheinen zukommen lassen.

Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern!

In Grußworten hoben NFV-Präsident Günter Distelrath und Sportstaatsrat Christoph Holstein noch einmal besonders hervor, was der Fußball und die Sportvereine auch in der Pandemie-Zeit an Zusammenhalt und Integration geleistet haben und dass es nun wichtig ist, die Vereine bei der Rückgewinnung von Mitgliedern zu unterstützen.

Ein besonderer Dank galt an dem Abend HFV-Präsident Dirk Fischer und seinem Vize Carl-Edgar Jarchow, die nach langer und engagierter Verbandsarbeit in der vergangenen Woche ihre Rücktritte angekündigt hatten.

Vielen Dank für die Einladung!