Quartiersentwicklung in Corona-Zeiten: Wie läuft’s in Schnelsen-Süd, Burgwedel und in der Lenzsiedlung?

Zusammen mit unserem Bundestagsabgeordneten Niels Annen sowie SPD-Abgeordneten aus Bürgerschaft und Bezirk haben wir auch die letzten Wochen wieder genutzt, um digital mit den Akteuren aus unseren Stadtteilen über die derzeitige Lage im Austausch zu bleiben.

Mit Vertreterinnen und Vertretern der Einrichtungen aus Schnelsen-Süd und Burgwedel ging es u. a. darum, was vor Ort getan werden kann, um mit den Menschen in den Quartieren im Kontakt zu bleiben, Unsicherheiten aufzufangen, Hilfen zu organisieren und Beratungsleistungen auch weiterhin anzubieten.

Toll, was da alles vom KiFaz Schnelsen, Stadtteilbüro Schnelsen-Süd, Jugendclub Burgwedel, Jugendclub Schnelsen und von vielen weiteren Einrichtungen und Projekten geleistet wird.

Auch mit dem Verein Lenzsiedlung e. V. ging es natürlich um die Quartiersarbeit in Corona-Zeiten, die Stimmung unter den Bewohnerinnen und Bewohnern und die örtlichen Herausforderungen.

Auch hier wird mit großem Einsatz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Einrichtungen gesehen, dass Kontakt gehalten, kreative Angebote gemacht und benötigte Beratungen weiter geleistet werden.

Allen Beteiligten herzlichen Dank für ihr großes Engagement!