Schnelsen

Wie geht’s weiter im Bezirk? Klausurtagung der SPD-Bezirksfraktion Eimsbüttel

Am Wochenende stand die jährliche Klausurtagung der SPD-Bezirksfraktion Eimsbüttel an, an der neben den Abgeordneten auch die sog. Beigewählten aus den bezirklichen Ausschüssen sowie VertreterInnen aus dem SPD-Kreis teilnahmen. In diesem Jahr war Timmendorf an der Ostsee Austragungsort der Tagung. An Umgebung und schönem Wetter konnten wir uns aber in erster Linie nur durch die Fensterscheiben des Tagungsraumes… Weiter »

Besuch im Kinderschutzhaus Mattisburg

Heute besuchte ich das Kinderschutzhaus „Mattisburg“ in Schnelsen. Der Name Mattisburg ist angelehnt an Astrid Lindgrens Roman „Ronja Räubertochter“ und steht für Sicherheit und Schutz. Gewaltgeschädigte Kinder werden hier unter der Federführung der diakonischen Großstadt-Mission betreut, ermöglicht wurde die Errichtung des Hauses im Jahr 2014 vor allem durch die Stiftung „Ein Platz für Kinder“, die… Weiter »

Es geht voran: Wo im Wahlkreis Straßen saniert werden

Die Sanierung unseres Straßennetzes ist seit 2011 ein Schwerpunkt unserer Verkehrspolitik und kommt gut voran. Wie die Verkehrsbehörde jetzt mitteilte, wurden im letzten Jahr 105 km Fahrbahn saniert und auch in diesem Jahr wird weiter daran gearbeitet, den jahrelangen Sanierungsstau zu beseitigen. Dabei werden nicht nur Straßen wiederhergestellt, sondern auch Radwege saniert und Bushaltestellen barrierefrei… Weiter »

Besuch im Albertinen-Krankenhaus in Schnelsen

Zum Wahlkreis-Termin am 23. März kamen wir mit einer kleinen Delegation: Zusammen mit unserem Bundestagsabgeordneten Niels Annen, meiner Wahlkreiskollegin Monika Schaal und unseren beiden Schnelsener SPD-Bezirksversammlungsmitgliedern Sabine Jansen und Koorosh Armi besuchte ich das Albertinen-Krankenhaus in Schnelsen. Gleichzeitig war dies auch ein „Antrittsbesuch“: Im September hatte Matthias Scheller das Amt des Vorstandsvorsitzenden des Albertinen-Diakoniewerkes von… Weiter »

Aktuelle Informationen zu den örtlichen Flüchtlingsunterkünften

Die Frage nach der Unterbringung der hier ankommenden Flüchtlinge beschäftigt seit Monaten Land, Stadt und unsere Stadtteile. In Niendorf, Lokstedt und Schnelsen engagieren sich dabei viele ehrenamtliche Initiativen, Runde Tische, Bürgerinnen und Bürger beispielhaft für eine gute Begleitung und Integration der örtlichen Flüchtlingsunterkünfte. In diesem Zusammenhang treten sowohl bei den Ehrenamtlichen als auch im nachbarschaftlichen… Weiter »