Präsenz vor Ort, Bürgergespräche, Dialog mit Bürgermeister, Inhaltliche Debatten…. – Mit der SPD in Aktion

Auch die letzten Wochen haben wir mit der örtlichen SPD wieder genutzt, um den Bürgerinnen und Bürgern bei uns Angebote zu machen, um zu informieren und zu diskutieren. Im Mittelpunkt stand dabei natürlich der Auftritt unseres Bürgermeisters Peter Tschentscher in der Niendorfer Kursana (Bericht hier). Und auch bei unserem Politischen Klönschnack im Schweizer Haus wurde über viele Themen der Landes- und Kommunalpolitik gesprochen (hier der Bericht).

Regelmäßige Präsenz haben wir auch wieder mit unseren Infoständen auf dem Tibarg gezeigt, über Termine und Aktuelles informiert, Kritik aufgenommen und zugehört.

Bei unserer Arbeit geht es uns natürlich in erster Linie darum, den direkten Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern zu suchen. Aber natürlich gehören auch viele Sitzungen dazu, bei denen wir über inhaltliche Themen und den richtigen Weg streiten. So bei unseren gut besuchten Mitgliederversammlungen, in deren Mittelpunkt natürlich die Auswirkungen der Landtagswahlen in Bayern und Hessen und die Konsequenzen für die Berliner Politik standen, bei denen wir aber auch regelmäßig Parteitags-Anträge diskutieren, aus den unterschiedlichen Gremien berichten und Termine vorbereiten.

Der Oktober bot bei gleich zwei Landesparteitagen Gelegenheit, wichtige Parteipositionierungen vorzunehmen – vor allem mit Blick auf die anstehenden Bezirks- und Europawahlen.

Am 20. Oktober beschlossen die 326 Delegierten einstimmig den Leitantrag „Stadt und Bezirke – gemeinsam für ein starkes Hamburg“, der den Rahmen für den Wahlkampf und die Wahlprogramme in den Bezirken abstecken soll. Am 26. Oktober stand dann die Europapolitik im Vordergrund und wir konnten Knut Fleckenstein mit rd. 98% erneut als Kandidaten für die Europawahl im Mai 2019 nominieren.

Eine beeindruckende Rede hielt auf dem Parteitag der Vizepräsident der EU-Kommission Frans Timmermans, die Sie hier sehen können: